Patenschaften helfen den Kindern aus armen Verhältnissen am Bildungs-Leben teilzunehmen.

Es braucht tiefes Verständnis, Weitblick und langfristiges Engagement, um den Zyklus von Armut und fehlender Bildung zu durchbrechen, so dass die Landbevölkerung durch neue Jobs und Einkommensmöglichkeiten wieder Hoffnung schöpfen kann. In diesem Zusammenhang sind besonders die Patenschaften zu sehen. Sie sorgen dafür, dass die Hilfe über einen längeren Zeitraum hinweg gewährt werden kann, ohne dass sich die Kinder Sorgen machen müssen.

Bildungs-patenschaftEN

werden an Kinder aus ärmsten Verhältnissen vergeben. Neben dem Schulgeld werden davon Unterrichtsmaterial, Schulkleidung, Schulbusbeförderung, Mittagessen für alle Kinder, regelmäßige ärztliche Untersuchung und kulturelle Angebote bezahlt. Mit 30 Euro pro Monat können Sie einem Kind den Schulbesuch ermöglichen.

ausbildungs-patenschaften

(siehe auch Professional Training Program) geben jungen begabten Erwachsenen, die eine Schulausbildung mit Erfolg abgeschlossen haben, die Möglichkeit einen Ausbildungsberuf zu erlernen oder ein Studium zu beginnen. Daneben werden sie von professionellen, praxis-orientierten Trainern in den so wichtigen 'soft und meta-skills' (Kommunikation, Projekt-Management, etc.) unterrichtet, die für einen Beruf auch in Indien immer wichtiger werden. Mit 50 Euro pro Monat können sie einem jungen Menschen den Weg ins Berufsleben ebnen.

Bildungspatenschaften

mehr Informationen
Ausbildungspatenschaften

mehr Informationen